Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungsantrag24.de - Forum . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 17. Februar 2021, 17:48

Frühpensionierung mit der kleinen Anwartschaft

Moin Leute,

ich habe eine wilde Frage. Wenn ich als Beamter zwangspensioniert werde, wegen Dienstunfähigkeit. Sagen wir so direkt nach der Verbeamtung auf Lebenszeit, dann sind die Bezüge die man bekommt ja recht überschaubar. Wenn mich nichts täuscht würde ich ca. 30 Prozent bekommen. Zahlt man sich dann mit der Heilfürsorge dumm und dämlich, wenn man nur eine kleine Anwartschaft hat oder würde es keinen Unterschied machen?

So wie ich das verstanden hatte, ist die Anwartschaft dafür da, dass man bei der Pensionierung nicht mehr in der Heilfürsorge und sich eine private Krankenversicherung holen muss. Durch die Anwartschaft würde man die Kosten dafür minimieren.

In so einem Beispiel würde sich meines Erachtens eine große Anwartschaft doch lohnen oder übersehe ich da etwas ?(


Gruß

Thema bewerten