Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Seite erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Versicherungsantrag24.de - Forum . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mike Wittmann

Versicherungsantrag24

  • »Mike Wittmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 435

Wohnort: Dortmund

Beruf: Versicherungsmakler

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Mai 2014, 19:34

GKV: Neue Beitragsregelungen ab dem 01.01.2015 - Beitragserhöhungen insbesondere für Höherverdienende!?


Zum 1. Januar 2015 soll das so genannte GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz in Kraft treten. Der allgemeine paritätische (also von Arbeitnehmer und Arbeitgeber jeweils zur Hälfte getragene) Beitragssatz wird auf 14,6 % festgesetzt.
Damit zahlen Arbeitnehmer und Arbeitgeber jeweils 7,3 %; der Arbeitgeberanteil wird dabei auf 7,3% gesetzlich festgeschrieben. Zukünftige Beitragssatzerhöhungen gehen damit allein zu Lasten der Versicherten.

Was auf den ersten Blick wie eine Beitragssenkung aussieht, kann sehr schnell zu einer finanziellen Mehrbelastung gegenüber heute führen.
Richtig ist: Der bisher für alle Kassen gleiche prozentuale Sonderbeitrag von 0,9 % entfällt ab dem nächstem Jahr. Ebenfalls entfallen die kassenindividuellen Sonderbeiträge, die in festen Euro-Werten festgesetzt wurden. Stattdessen kann jede Krankenkasse entsprechend ihrer individuellen Kassenlage einen prozentualen Sonderbeitrag erheben.

Dieser Sonderbeitrag ist ebenfalls allein vom Versicherten zu zahlen.

Wie viele Kassen einen Sonderbeitrag verlangen werden und wie hoch er ausfallen wird, kann heute noch nicht exakt gesagt werden. Experten gehen davon aus, dass die meisten Kassen einen zusätzlichen Beitragssatz von 0,9 % nehmen. Damit zahlt der Versicherte insgesamt 15,5%, 7,3% davon der Arbeitgeber.
Es kann Kassen geben, die darunter bzw. darüber liegen.

Betrachtet man die absehbare Finanzsituation der GKV ist davon auszugehen, dass spätestens in 2016 fast alle Kassen über 15,5% liegen werden und damit die Versicherten insgesamt mehr zahlen als heute. Das tun Höherverdienende ohnehin, denn schließlich wird die Beitragsbemessungsgrenze zum Jahreswechsel wieder angehoben und der Beitragssatz zur gesetzlichen Pflegepflichtversicherung steigt ebenfalls.

Die Rheinische Post hat das sehr gut zusammengefasst:

"Kassenreform belastet Gutverdiener

Die Umstellung der Zusatzbeiträge der Krankenkassen von Pauschalen auf prozentuale Beiträge trifft Arbeitnehmer mit höheren Einkommen. Kurzfristig ist ab 2015 mit einer Entlastung der Versicherten zu rechnen. Dann steigen die Beiträge"

Quelle: Rheinische Post vom 10.05.2014, Seite 9
Rubrik: Gesundheitspolitik
Quellrubrik: Wirtschaft und Verbraucher
Autor: Von Eva Quadbeck
Copyright: (c) Rheinische Post
Seitentitel: GES


Die Höhe der individuellen Sonderbeiträge wird damit zukünftig eine große Rolle spielen. Damit kommt ein weiterer Aspekt hinzu, der die Leistungsseite betrifft.
Heute versuchen viele Krankenkassen ihre Leistungen durch so genannte Satzungsleistungen „aufzupeppen“. Das dürfte dann wegen der Konzentration auf einen möglichst niedrigen Sonderbeitragssatz der Vergangenheit angehören.

Die Grünen-Gesundheitsexpertin Maria Klein-Schmeink warnte bereits vor dem schärferen Wettbewerb der Kassen. "Sie werden auf jeden Cent schauen, und die Leistungen für die Versicherten bis an die Grenze des Erlaubten herunterschrauben."

Diese Information soll einen kleinen Ausblick darauf geben, was Versicherten in der gesetztlichen Krankenversicherung (GKV) zukünftig erwarten dürfen.

Freundliche Grüße

Mike Wittmann
Webmaster von Versicherungsantrag24 - Ihrem 24 Stunden Online-Versicherungsmakler

Sie befinden sich aktuell in unserem Forum, besuchen Sie auch unsere neu gestaltete Homepage:
Optimiert für Smartphone und Tablet - Versicherungsantrag24.de- jetzt wird's smart!


Diese Themen stehen aktuell im Fokus:

-> Beamtenanwärter: Dienstunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

-> Die Gefahrder der 500 Euro Berufsunfähigkeitsversicherung!





HINWEIS:
Falls Sie vor dem 01.12.2016 Kunde über Versicherungsantrag24.de geworden sind, beachten Sie bitte folgende Information: "Allgemeines und wichtige Informationen".


Erstinformation - Datenschutz

Thema bewerten